“Die alte Scheiße ist wenigstens warm”

Warum wir manchmal in alten Mustern des Funktionierens verharren, obwohl wir wissen, dass es uns nicht guttut. Von Überlebensstrategien und die vertraute Wärme der Gewohnheit.